kurzmitteilung Mochi kommt – ein Grund mehr, im Grätzl zu bleiben

(Oktober 2015) Es gibt immer weniger Gründe, das Stuwerviertel zu verlassen: man hat hier einfach mehr und mehr schöne Möglichkeiten zum Essen und für den Lebensmittel-Einkauf.

Ein vor ein paar Monaten erstmals aufgetauchtes Gerücht scheint sich zu bewahrheiten: mochisDas Mochi, mein Lieblings-Japaner auf der Praterstrasse in Wien, seit letztem Jahr dort auch mit einer Take Away-Dependance „o. m. k.“ vertreten, soll mit einem weiteren Lokal im 2. Bezirk – diesmal auf den Vorgartenmarkt – kommen. Seit kurzem hängen Zettel mit dem Mochi-Logo hinter den Scheiben des fraglichen Marktstands. Jetzt glaube ich dem Gerücht.

Mochi Vorgartenmarkt Japanisch

Es wäre einfach genial, wenn es bald die Köstlichkeiten von Mochi am Markt gäbe. Rasch eine wärmende „Gyoza Soup“ holen, wenn einem danach ist – wunderbar.

Wann eröffnet wird, ist ein gut gehütetes Geheimnis. Im Fall der Bäckerei Gragger hat es mindestens ein Dreivierteljahr gedauert, bis man aufsperrte. ‚Rita bringt’s‘ war wiederum ziemlich rasch nach Bekanntwerden des Einzugs da.

Unten eine Auswahl der Speisen, die ich bereits im Mochi geniessen durfte. Man darf gespannt sein, welches Angebot es am Markt geben und ob es ein Take Away- oder ein Lokal mit Sitzplätzen sein wird (Aktualisierung 2/2016: Es wird sich alles um ‚Ramen‘ drehen; Eröffnung Februar 2017!).

Aktualisierung 6/2016: Zur Überbrückung der Wartezeit gibt’s freitags und samstags ‚Buns‘

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s